• Apfelwein

     

    Apfelwein, auch Apfelmost, Viez, Saurer Most, ist ein Fruchtwein, welcher meist aus einer Mischung verschiedener, möglichst säurehaltiger alter Apfelsorten gekeltert und vergoren wird. Üblicherweise hat er einen Alkoholgehalt von mindestens 5,5 bis 7 Prozent und einen herben, sauren Geschmack. Apfelwein wird im Süd- und Mittelhessischen, im Frankfurterischen und in Unterfranken auch Ebbelwoi, Äbbelwoi, Ebbelwei oder Stöffsche genannt. Bei dem in den Medien häufig verwandten Begriff Äppler handelt es sich nicht um eine traditionelle Bezeichnung, aber auch nicht um einen Kunstnamen, denn der Begriff findet sich spätestens seit den achtziger Jahren in der Frankfurter Mundart. Erst später wurde er von einer Großkelterei als Markenzeichen eingetragen. In traditionellen Apfelweinschenken wird der Apfelwein meist schlicht als Schoppen (frankfurterisch Schobbe, der Trinkende als Schobbepetzer) bezeichnet.